YOLO, EGO – Die (R)Evolution der Jungen

“Life is good”, das Motto des YOLO in der Elisenstr. 3 werden viele Gäste beim sonntäglichen Erwachen nicht mehr so ganz teilen. Hinter diesen drei Worten steckt jedoch ein neues Feierkonzept, das Münchens Nachtdasein neues Leben einhaucht.

2 Jahre YOLO und das Stehen fällt oft doch noch schwer

Seit gut 2 Jahren betreibt nun Aki zusammen mit seinen 3 Partnern den Club in den Räumen der ehemaligen ElliDisco. Als er vor etlichen Jahren anfing, für seine Schule Stufenpartys zu organisieren merkte er, dass für das Gelingen eines Abends neben den aufregenden Aufgaben wie Buchhaltung und Disposition auch der persönliche Kontakt zu den Feiernden das Zünglein an der Waage ist.
Über die wöchentlichen Events mittwochs in der Milchbar und die berühmt berüchtigten Dreieckspartys im P1 wurde schließlich die eigene Location gegenüber des alten botanischen Gartens bezogen.
Auch wenn am Anfang die Fragen im Raum standen, ob die zukünftigen Betreiber nicht zu jung seien, das Projekt nicht zu groß und teuer wäre, lautete die Antwort “Egal, weil yolo” und der Lauf der Dinge begann.

Weg von den alten Konventionen

Genau dieser junge Lifestyle sorgt nun dafür, dass sich das Konzept des YOLO vor allem im Gast-Angestellten Verhältnis von vielen eingesessenen Locations unterscheidet. (Fast) alles ist erlaubt und auch wenn der plüschige Bärenkopf einer Tänzerin plötzlich verschwunden ist, dann empfindet das auch das Team als einen gelungenen Abend.
Gäste und Mitarbeiter agieren miteinander als Feiernde und brechen so die sonst oft herrschende Distanz auf beiden Seiten. Es fühlt sich oft an wie auf einer Geburtstagsparty, wo, je später die Stunde, alle immer besser befreundet sind als sie es noch auf dem Weg dorthin waren.

EGO Munich – Changing Campus Life

Neben DiesDas am Donnerstag und dem besten Hip Hop in Town freitags hat sich das YOLO-Team mit EGO nun zwei Jungs ins Boot geholt, die immer mittwochs ihre Ideen von einer fetten Campus Party ausleben.
Die beiden Münchner Studenten Flo und Phil erlebten auf ihrem Roadtrip durch die USA, wie amerikanische Studenten sich überschüssiger Gehirnzellen entledigen und ihr Campusleben zelebrieren. Wie auf einer Hausparty schon im Club vortrinken, Trinkspiele auch mal gegen Fremde zocken, warum eigentlich nicht?
So entstand nach Monaten des Brainstormens EGO, eine typische Fraternity, die allen interessierten Akademikern und Singles mit Niveau bei Beer Pong und unter Anwendung der Bongzilla Nachhilfe in Sachen Eskalation gibt.

“Das geilste Gefühl war es, als uns jemand nach der ersten EGO-Party fragte, wie er denn jetzt in die Verbindung eintreten könne.”

Flo und Phil, Veranstalter EGO Munich

Neuer Wind in der Münchner Szene und eins ist sicher, die Jungs haben noch viel vor.

Bass Sultan Hengzt & Yasha @ EGO Mayhem

Bass Sultan Hengzt am 30. April bei EGO Mayhem

Während der Kleingartenverein an der nächsten Bahntrasse und die Schöngeisinger Kanarienvogelzüchter in den Mai tanzen, wird am Mittwoch im YOLO in den Mai gebounct. EGO Mayhem präsentiert als Special Guest keinen geringeren als Bass Sultan Hengzt, der zusammen mit Yasha die Typen zum Schwitzen und die Mädels zum Twerken bringt.
EGO – immer mittwochs ab 23 Uhr im YOLO, Elisenstr. 3

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *